VOC-Emissionsprüfung von Innenausstattungen gemäß ASTM D5116 & ASTM D6670

Überblick

ASTM D5116 und ASTM D6670 wurden von ASTM International entwickelt und sind oft eingesetzte Richtlinien für die Durchführung von dynamischen Klimakammerprüfungen zur Feststellung der Emissionen von flüchtigen organischen Verbindungen aus Materialien und Produkten für Innenräume. Diese Normen dienen als Grundlage für die meisten Emissionsprüfungen, mit denen die Auswirkungen eines Produkts auf die Raumluftqualität bestimmt werden.

Definition

Die Richtlinien von ASTM D5116 und ASTM D6670 gelten in der Branche als Best Practices und sie können für eine Vielzahl von Anwendungen eingesetzt werden. Die Richtlinie ASTM D5116 gilt für die Prüfung repräsentativer Proben in einer kleinen Kammer (in der Regel ca. 90 L) und ASTM D6670 gilt für die Prüfung kompletter Produktproben in großen Klimakammern.

Da die Prüfung von Produktemissionen und die Belastungsmodellierung eine sich laufend weiterentwickelnde Wissenschaft ist, dienen die ASTM-Richtlinien als Bausteine ​​für die Entwicklung neuer und innovativer Produktemissionsprüfungen (Beispiel: die Entwicklung innovativer Prüfungen kann für die Prüfung der Belastungsniveaus bestimmter Produkte und Dienstleistungen erforderlich sein, für die es keinen bewährten Standard gibt). Auch wenn beispielsweise ein Hersteller Kundenbeschwerden wegen des Geruchs eines Produkts erhält, kann eine Beurteilung erforderlich sein, um mögliche Quellen zu ermitteln. Wenn individuelle Produktemissionsprüfungen erforderlich sind, dienen ASTM D5116 und ASTM D6670 als Grundlage für die Testentwicklung.

Vorteile

Die Last der Hersteller besteht darin, die Gesundheits- und Verbraucherbeschwerden in Verbindung mit Chemikalienemissionen aus ihren Produkten zu verstehen und zu mildern. Die Hersteller benötigen einen bewährte und vertrauenswürdigen Partner, der die Risiken, Vorschriften und Vorteile der Prüfungen versteht und innovativ agiert, wenn es keine Normen gibt.

Als Pionier und vertrauenswürdiger Partner mit Umweltkammer-Prüflaboren hat UL eine eigene Datenbank mit Chemikalien, Quellen und toxikologischen Grenzwerten aufgebaut, mit der wir unseren Kunden helfen, Produkte mit geringeren Auswirkungen auf die Raumluftqualität zu entwickeln. UL ist in einzigartiger Weise qualifiziert, spezielle Produktemissionsprüfungen durchzuführen, um im Zusammenhang mit der Durchführung von Risikobewertungen, der Identifizierung von Geruchsquellen und der Konformitätsprüfung mit grünen Kennzeichnungsprogrammen oder internationalen Vorschriften selbst die anspruchsvollsten, komplexesten Bedürfnisse zu erfüllen.


ARBEITSERGEBNISSE


PRODUKTE, AUF DIE SICH DIESE DIENSTLEISTUNG BEZIEHT:

Reinigungsprodukte, Möbel, Verbraucherprodukte, Unterhaltungselektronik, Haushaltsgeräte und eine Vielzahl von Produkten oder Dienstleistungen zur Verwendung in Innenräumen, wenn es keine Norm für die Emissionsprüfung gibt.

EINSCHLÄGIGE NORMEN

UL 2818 GREENGUARD-Zertifizierungsprogramm für Chemikalienemissionen von Baumaterialien, Oberflächen und Ausstattungen

UL 2819 GREENGUARD-Zertifizierungsprogramm für Chemikalien- und Partikelemissionen von Elektronikgeräten

UL 2820 GREENGUARD-Zertifizierungsprogramm für Chemikalienemissionen von Reinigungsmitteln und Reinigungs-Pflegesystemen

UL 2821 GREENGUARD-Zertifizierungsprogramm, Methode zur Messung und Prüfung von Chemikalienemissionen aus Baumaterialien, Oberflächen und Ausstattungen

UL 2822 GREENGUARD-Zertifizierungsprogramm, Methode zur Messung und Bewertung chemischer Emissionen aus Reinigungsmitteln und Reinigungs-/Pflegesystemen mit Hilfe dynamischer Klimakammern

GREENGUARD-Zertifizierungsprogramm, Methode zur Messung und Prüfung von Chemikalien- und Partikelemissionen elektronischer Geräte mittels dynamischer Umweltkammern

ASTM D5116

ASTM D6670

ISO 16000-9

ISO 28360

ZUGEHÖRIGE BRANCHEN UND LÖSUNGEN


DAMIT VERBUNDENE DIENSTLEISTUNGEN