Typenzulassung für Visa-Terminals

Überblick

Im Rahmen des Visa Typenzulassungsprozesses wird überprüft, ob die Funktionen kontaktloser Chipkarten-Akzeptanzgeräte mit den Spezifikationen von Visa übereinstimmen.

Mit dem Visa Terminalzertifizierungsprozess wird sichergestellt, dass kontaktlose Zahlungsterminals die Visa Contactless Payment Specification (VCPS) ordnungsgemäß unterstützen und dass sie eine spezifische EMVCo-Zulassung des Level 1 für kontaktlose Funktionen erhalten haben.
Die Visa Contactless Payment-Spezifikation (VCPS) prüft Zahlungskartenlesegräte nach den Prüfplänen für schnelle Visa Smart Debit/Credit (qVSDC)- bzw. Magnetstreifendaten (MSD)-Geräte.

Um das potenzielle Risiko von Interoperabilitätsproblemen zu mildern, umfasst dieses Programm auch Interoperabilitätsprüfungen („Cross-Testing“) des Terminals anhand eines Satzes von durch Visa zugelassenen Referenzkarten.

Zu den Dienstleistungen gehören folgende:

  • Dienstleistungen für funktionales Debugging und Typenzulassung auf Level 2 für kontaktlose Zahlungsterminals von Visa: Magnetsteifendaten (MSD) und Quick Visa Smart Debit/Credit (qVSDC)
  • Dienstleistungen für das Cross-Testing von Visa-Zahlungsterminals auf Level 2

ARBEITSERGEBNISSE


PRODUKTE, AUF DIE SICH DIESE DIENSTLEISTUNG BEZIEHT:

Akzeptanzgeräte für Bezahlkarten, Bezahlterminals, Kassensysteme (POS), Mobile Kassensysteme (mPOS), PIN-Eingabe, Elektronische Kassen

EINSCHLÄGIGE NORMEN

Visa

ZUGEHÖRIGE BRANCHEN UND LÖSUNGEN


DAMIT VERBUNDENE DIENSTLEISTUNGEN