EMVCo Terminaltypenzulassung

Überblick

EMVCo hat den Typenzulassungsprozess für die Prüfung und Zulassung von Zahlungsannahmeeinrichtungen gemäß den Spezifikationsanforderungen für EMV Level 1 und Level 2 eingerichtet.

Die kontaktbehafteten und kontaktlosen Terminal-Chipkarten-Schnittstellen müssen gemäß den Vorschriften für EMV Level 1 zertifiziert werden. Hierbei werden auch elektrische Prüfungen und Protokollprüfungen der kontaktbehafteten Systeme sowie analoge und digitale Tests an den kontaktlosen Schnittstellen durchgeführt.
Auch Terminal-Kernels müssen die offizielle Typenzulassung durchlaufen. Diese Level 2-Zertifizierung wird für kontaktbehaftete Geräte von der EMVCo gehandhabt und für kontaktlose Terminals durch die Anbieter der einzelnen Systeme.

UL verfügt über spezielle Prüfeinrichtungen sowohl für die Vorab-Qualifizierung als auch für die Prüfdienstleistungen für die formale Zulassung. Die akkreditierten Labore von UL verwenden EMVCo-qualifizierte Prüfwerkzeuge und auditierte Prüfplattformen, um Prüfungen gemäß den EMVCo-Anforderungen der Level 1 und 2 für kontaktbehaftete und kontaktlose Anwendungen durchzuführen.

Definition

Der Level 1 EMVCo Terminaltypenzulassungs-Prozess prüft die Konformität mit EMV-Spezifikationen und gewährleistet ein höheres Vertrauensniveau in die Interoperabilität und die Konformität zwischen kompatiblen Anwendungen.

Vorteile

Kontaktbehaftete und kontaktlose Terminals werden verstärkt im Zahlungsverkehr, im Personentransport und bei der Identitätsprüfung eingesetzt.

UL verfügt über die Akkreditierung, um formale EMVCo Level 1-Zertifizierungen durchzuführen. Die Kontaktschnittstelle des Terminals (auch als Interface Module, IFM bezeichnet) muss einschließlich Elektro- und Protokollprüfungen zertifiziert werden, so wie es im EMV-Buch 1/Teil 1 definiert ist. Die kontaktlose Schnittstelle des Terminals muss ebenfalls einschließlich Analog- und Digitalprüfungen zertifiziert werden, so wie es im EMV-Buch 1/Teil 1 definiert ist.

Die analoge Prüfung stellt sicher, dass die kontaktlose Technologien in der Lage ist, die EMVCo-Anforderungen zu Hochfrequenz und Lastmodulation zu erfüllen. Sie hilft, sicherzustellen, dass die Magnetfeldeigenschaften in der Lage sind, Kommunikation zu übertragen.

Die digitale Prüfung beinhaltet Kommunikationsprotokoll-Prüfungen nach Typ A oder Typ B. Sie hilft, sicherzustellen, dass die Taktung, der Kollisionsschutz und die Protokolleigenschaften in der Lage sind, Kommunikation zu übertragen.

Zu den Dienstleistungen gehören:

  • Dienstleistungen zum funktionalen Debugging und zur Typenzulassung gemäß EMVCo Level 1 für kontaktbehaftete Terminals.
  • Dienstleistungen zum funktionalen Debugging von Anwendungs-Kernels und zur Typenzulassung gemäß EMVCo Level 2 für kontaktbehaftete und kontaktlose Terminals.

ARBEITSERGEBNISSE


PRODUKTE, AUF DIE SICH DIESE DIENSTLEISTUNG BEZIEHT:

Akzeptanzgeräte für Bezahlkarten
Bezahlterminals
Kassensysteme (POS)
Mobile Kassensysteme (mPOS)
PIN-Eingabe
Elektronische Kassen

EINSCHLÄGIGE NORMEN

EMVCo

ZUGEHÖRIGE BRANCHEN UND LÖSUNGEN


DAMIT VERBUNDENE DIENSTLEISTUNGEN