Luft-, Wasser- und Baumodellprüfungen

Überblick

Architekten, Subunternehmer, Berater und Gebäudeeigentümer sind auf Leistungsprüfungen anhand von Modellen von Außenwandsystemen angewiesen, um die Luft- und Wasserbeständigkeit und mechanische Festigkeit bewerten zu können. UL arbeitet eng mit allen Kunden zusammen, um die Gestaltung, Verarbeitung und Materialauswahl vor dem eigentlichen Bau zu bewerten. Durch Modellprüfungen vor dem eigentlichen Bau sind wir in der Lage, unseren Kunden Kosten und Zeit zu ersparen, indem wir ggf. erforderliche Änderungen an der Gestaltung, Fertigung, Konstruktion und den Bauverfahren vor dem eigentlichen Bau vornehmen.

Definition

UL bietet Baumodellprüfungen für Außenwandsysteme an und verfügt über die erforderlichen Fachkenntnisse, Daten und Informationen, um die Gestaltung, Verarbeitung und Materialien validieren zu können. Die umfangreichen in unseren Laboren durchgeführten Prüfungen umfassen Prüfungen in Bezug auf das Eindringen von Luft und Wasser (statisch und dynamisch), die mechanische Belastbarkeit, Temperaturwechsel, Bewegungen zwischen Stockwerken, statische seismische Bewegungen, gewaltsames Eindringen, Durchwurfhemmung und Temperaturwechselbeanspruchung und mit Dübeln oder mit Muttern befestigte Schrauben.

Vorteile

Der Entwurf, die Fertigung, die Konstruktion und die Prüfung von Außenwandsystemen erfordert einen hohen Zeit- und Kostenaufwand. Ein Baumodell ist ein Nachbau eines Außenwandsystems, der angefertigt wird, um die Konstruktion und die Baudetails zu analysieren, sodass UL die Leistung prüfen und das Aussehen eines Außenwandsystems bewerten kann.

Unsere Fensterexperten bringen die erforderliche Erfahrung mit, um Prüfungen bei verschiedensten Bedingungen und Baumodellen durchzuführen. Vor der Prüfung können wir die Kommunikation zwischen Planer und Bauherr/Subunternehmer koordinieren, um sicherzustellen, dass die Modellprüfung vor dem eigentlichen Bau ordnungsgemäß durchgeführt wurde.

UL übernimmt auf Wunsch die Aufsicht über den Modellaufbau und erstellt eine Dokumentation zum Aufbau und eventuellen Korrekturmaßnahmen, die während des Prozesses ggf. an den Baumodellen durchgeführt werden müssen. Die Dokumentation wichtiger Gestaltungs- und Aufbaudetails während des eigentlichen Baus ist entscheidend für den Subunternehmer, um dafür sorgen zu können, dass die Gestaltung erfolgreich umgesetzt wird.


ARBEITSERGEBNISSE


PRODUKTE, AUF DIE SICH DIESE DIENSTLEISTUNG BEZIEHT:

Fassaden, Fenster, Türen, Ladenfronten, Außenwandsysteme, Verglasungsmaterialien und -systeme

EINSCHLÄGIGE NORMEN

  • AAMA 501.1 – Standard Test Method for Water Penetration of Windows, Curtain Walls and Doors Using Dynamic Pressure
  • ASTM E 283 – Standard Test Method for Determining Rate of Air Leakage Through Exterior Windows, Curtain Walls, and Doors Under Specified Pressure Differences Across the Specimen
  • ASTM E 331 – Standard Test Method for Water Penetration of Exterior Windows, Curtain Walls, and Doors by Uniform Static Air Pressure Difference
  • ASTM E 330 – Standard Test Method for Structural Performance of Exterior Windows, Curtain Walls, and Doors by Uniform Static Air Pressure Difference
  • AAMA 501.4 – Recommended Static Test Method for Evaluating Curtain Wall and Storefront Systems Subjected to Seismic and Wind Induced Interstory Drifts
  • AAMA 501.5 – Test Method for Thermal Cycling of Exterior Walls
  • AAMA 501.6 – Recommended Dynamic Test Method for Determining the Seismic Drift Causing Glass Fallout from a Wall System

ZUGEHÖRIGE BRANCHEN UND LÖSUNGEN


DAMIT VERBUNDENE DIENSTLEISTUNGEN